17
Dezember, 2012
Montag

Berlin Capital Club

Berlin Capital Club - 1

Der Berlin Capital Club – Berlins privater Businessclub Nummer Eins   Der Berlin Capital Club ist ein Refugium für internationale, führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Nicht jeder kann Mitglied werden und eine persönliche Clubkarte bekommen. Damit steht der Berlin Capital Club für pure Exklusivität. Wer es in den ausgewählten Kreis schafft – neue Mitglieder nimmt der Berlin Capital Club nur auf persönliche Empfehlung hin auf – und sich die Clubkosten leisten kann, bekommt Zugang zu dem wohl elegantesten Club der Hauptstadt mit herrlichem Ausblick über die Dächer des Gendarmenmarktes und einem hochqualitativen Gastronomie- und Veranstaltungsangebot. Außerdem knüpfen Mitglieder Kontakte zu internationalen Unternehmern erster Klasse.   Der Berlin Capital Club – exklusives Netzwerken auf höchstem Niveau   Persönliche Netzwerke sind für Geschäftsleute wichtiger denn je. Aber noch besser als virtuelles Networki... weiter lesen

15
November, 2012
Donnerstag

Zunft[halle] – Arminiusmarkthalle

Zunfthalle01

Zunft – Arminiusmarkthalle – ein lebendiges Kulturdenkmal in Moabit   Markthallenkultur hat in Berlin Tradition. Ende des 19. Jahrhunderts eröffnete in Moabit die Arminiusmarkthalle – benannt nach dem Standort in der Arminiusstraße 2 – mit 425 Marktständen vom Gemüsehändler bis zum Fischverkäufer. 2010 ist die Markthalle nach jahrelangem Niedergang und fehlenden Konzepten mit der Übernahme durch ‚Die Zunft AG‘ (Wachenheim) als Zunft – Arminiusmarkthalle neu durchgestartet und bietet seitdem neben den typischen, charmanten Marktständen von Obst und Backwaren über Spirituosen, Fleisch, Blumen und vielem mehr ein ganz besonderes Kunst- und Kulturprogramm.   Ein besonderes Einkaufserlebnis in der Zunft   Um den zwölf Meter breiten Mittelgang der Zunft – Arminiusmarkthalle ist die Berliner Imbissküche Kult, denn der Hallenimbiss, an dem es die Urberliner Spezialitäten gibt, war in den 80er Jahren teilweise Drehort für die sympathisch... weiter lesen

14
November, 2012
Mittwoch

Große Orangerie

Große Orangerie_01

Große Orangerie im Schloss Charlottenburg: Berliner Residenz Konzerte und mehr   In der Großen Orangerie im Schloss Charlottenburg erlebt das barocke Berlin immer wieder eine Renaissance. Nirgendwo ist der Zauber vergangener Tage so lebendig wie hier. Die Große Orangerie, die ursprünglich eine Zitronensammlung während der kalten Wintermonate beherbergte, wurde etwas später von der Aristokratie als Veranstaltungsort entdeckt. Bereits Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut, bietet sie den Berliner Residenz Konzerten heute eine gebührende Bühne. Besucher der Stadt und Berliner erleben in der Großen Orangerie im Schloss Charlottenburg die perfekte Symbiose aus Geschichte und Fortschritt.   Berliner Residenz Konzerte – Erlebnis der besonderen Art   Wer sich auf die Spuren der Hohenzollerndynastie begeben möchte, ist in der Großen Orangerie im Schloss Charlottenburg genau richtig. „Die Besucher erleben die Epoche der damaligen Zeit so originalgetreu wie m... weiter lesen

25
Oktober, 2012
Donnerstag

Kempinski Hotel Bristol

Kempinski 001

Kempinski Hotel Bristol – das Traditionshaus für anspruchsvolle Gäste   Berlin boomt! Die quirlige Hauptstadt ist immer einen Besuch wert – das wissen auch die Gäste des Kempinski Hotel Bristol. Das Traditionshaus an der berühmten Berliner Flaniermeile Kurfürstendamm gilt seit jeher als DIE Adresse, wenn es um berufliche oder kulturelle Besuche in der Hauptstadt geht. „Unsere Gäste schätzen vor allem den perfekten und ungezwungenen Service“, sagt Birgitt Ullerich, Geschäftsführerin des Berliner Traditionshauses. „Unsere meist langjährigen Mitarbeiter wissen um die Wünsche unserer anspruchsvollen Gäste und erfüllen diese mit viel Leidenschaft und Natürlichkeit.“   Kempinski Hotel Bristol – Luxusadresse seit 1952   Birgitt Ullerich weiß, wovon sie spricht: Die resolute Hoteldirektorin ist seit langen Jahren eine der Führungspersonen hinter dem Traditionshotel. Im Kempinski Hotel Bristol Berlin verantwortet sie rund 130 Mitarbeiter un... weiter lesen

24
Oktober, 2012
Mittwoch

Hotel Albrechtshof

Albrechtshof 001

Hotel Albrechtshof – hundertjähriger Charme mitten in Berlin   Dieses Hotel hat Geschichte. In direkter Nähe zum S-Bahnhof Friedrichstraße eröffnete das Haus 1910 zunächst unter dem Namen „Hospiz am S-Bahnhof Friedrichstraße“. Nach einer umfangreichen Renovierung im Jahr 1994 eröffnete es unter dem Namen Hotel Albrechtshof und hat seitdem seinen Charme nie verloren. Auch dem christlichen Gedanken, den es einst als Hospiz verfolgte, bleibt das Hotel noch bis heute treu. Einst gründeten Unterstützer der Berliner Stadtmission das Haus und auch heute noch ist der Verein Träger des Betriebs.   Gastfreundschaft wird im Hotel Albrechtshof groß geschrieben   Geschäftsführerin Dana Schmiedel ist der christliche Grundgedanke vom Hotel Albrechtshof sehr wichtig: “Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. In einem Hotelbetrieb ist das der Reisende, dem wir ein Gefühl von Geborgenheit geben wollen. Deshalb lautet unser Motto: Unterwegs und doch dahe... weiter lesen